Unsere religionspädagogische Arbeit

 

Der Kindergarten ist seit Gründung der Erlöserkirchengemeinde ein fester Bestandteil im Gemeindeleben. Er ist ein Ort christlicher Gemeinschaft und Begegnung, an dem das Kind sich als Teil der Gemeinde erfährt und Menschen unterschiedlicher Generationen und deren jeweiligen Lebens- und Glaubenserfahrungen begegnet. 

 

Auf der Grundlage unseres christlichen Menschenbildes vermitteln wir Werte, in die ausdrücklich die Friedensliebe, die Hilfe für Schwache und Ausgegrenzte sowie der nachhaltige und bewahrende Umgang mit der Schöpfung eingeschlossen sind. Darauf gründet der Respekt, auf den jeder Mensch - gleich welcher Religion, Kultur oder welchen Alters - Anspruch hat. Dem Prozess der Selbstwerdung mit Achtsamkeit und einem hohen Maß an Sensibilität zu begegnen, ist unsere Aufgabe. 

 

Wir verstehen die religiöse Erziehung als einen integralen Bestandteil der alltäglichen pädagogischen Arbeit. Die Begegnung mit Gott ist für das Kind eine Einladung zum Staunen und Lauschen, zum Spielen und Singen, zum Lachen und Fröhlichsein. 

 

Wir Mitarbeiterinnen sind geprägt von unterschiedlichen Glaubens- und Lebenserfahrungen. Gemeinsam mit den Kindern begeben wir uns auf die Suche nach Gott. Dabei stehen die Erfahrungen der Kinder im Vordergrund. Wir wählen situativ Geschichten aus der Bibel aus, spielen diese nach, erleben diese neu, suchen Antworten oder stellen Fragen, um eine eigene religiöse Identität entwickeln zu können.

 

Es ist seit vielen Jahren zu einer schönen Tradition geworden, dass uns die Gemeindepfarrerin und die Gemeindepädagogin einmal im Monat in die „Kinderkirche“ einladen, um gemeinsam mit allen großen und kleinen Menschen des Kindergartens eine Andacht zu feiern.